EU-Führerschein


EU-Führerschein (Umschreibung) GB

Mit der Angleichung der nationalen Rechtsvorschriften an das übergeordnete
EU Recht ist die vor dem 01-01-1999 übliche Umschreibung der Führerscheine in
ein Exemplar des jeweiligen Domizillandes als Pflicht nach einer gewissen Zeit entfallen.




In der entsprechenden britischen Bestimmung heißt es wörtlich:

Wenn Sie im Besitz einer vollgültigen Fahrerlaubnis sind, die in einem Staat
der EU/EWR ausgestellt wurde, brauchen Sie diese nicht in eine britische
umzuwechseln. Vorausgesetzt Ihre Fahrerlaubnis bleibt gültig, können Sie
in Great Britain fahren bis Sie 70 Jahre alt sind. Danach ist alle 3 Jahre ein kleines ärztliches Gesundheitsattest bei der DVL einzureichen.


Wir bieten Ihnen allerdings an, Ihren noch gültigen EU-FS, wo immer auch ausgestellt in GB umschreiben zu lassen, da er so vor dem eventuellen Zugriff deutscher Behörden optimal geschützt ist.

Siehe Umschreibung GB